leichte Sprache

2. Die besondere Benutzung von Straßen

Dinge kurz abstellen

Man darf Dinge kurz auf dem Bürger-Steig abstellen.
Zum Beispiel Brenn-Holz oder Kartoffeln.
Spätestens wenn es dunkel wird,
muss man alles wieder wegräumen.
Der Bürger-Steig muss danach sauber sein.


Besondere Nutzung

Möchten Sie eine Straße anders als sonst nutzen?
Zum Beispiel:

Sie möchte die Straße für ein Straßen-Fest schmücken.
Sie möchten einen Bau-Container für einen Tag aufstellen.
Ein Bau-Container
ist eine große Müll-Tonne.
In Sie kommt Schutt von Bau-Arbeiten.
Hierfür brauchen Sie keine Erlaubnis.
Aber Sie müssen das bei der Stadt anmelden.
Und zwar mindestens 3 Tage vorher.
Dafür ist ein bestimmtes Amt zuständig.
Der Name vom Amt ist: Fach-Dienst Sicherheit und Ordnung.


Geldscheine - Illustrator: Stefan AlbersFür manche besondere Nutzung brauchen Sie aber eine Erlaubnis.
Zum Beispiel:

Sie möchten einen Bau-Container für länger als einen Tag aufstellen.
Sie möchten Bau-Materialien auf dem Bürger-Steig lagern.
Sie möchten ein Gerüst aufbauen.
Sie möchten Tische oder Stühle aufbauen,
um etwas zu verkaufen.
Für die Erlaubnis müssen Sie spätestens 14 Tage vorher einen Antrag stellen.

Für besondere Nutzungen mit Erlaubnis muss man Geld bezahlen.
Man muss immer darauf achten, dass der Verkehr nicht gefährdet wird.
Und man muss danach alles wieder wegräumen.

Wer sich nicht an diese Regeln hält,
muss eine Strafe zahlen.


Plakate aufhängen

Wenn man Plakate aufhängen möchte,
braucht man eine Erlaubnis.
Zum Beispiel für Werbe-Plakate an Straßen, Wegen oder Plätzen.

Sie bekommen die Erlaubnis bei der Stadt Staßfurt.
Und zwar bei einem bestimmten Büro.
Der Name vom Büro ist:
Fach-Dienst Sicherheit und Ordnung.

Auf der Erlaubnis steht,
wie viele Plakate man aufhängen darf.
Und wie lang die Plakate hängen dürfen.

Die Stadt macht auf jedes erlaubte Plakat einen Stempel.
Auf dem Stempel steht, wie lange das Plakat hängen darf.


Amt - Illustrator: Stefan AlbersFür größere Werbe-Schilder braucht man eine Erlaubnis von einem anderen Amt.
Und zwar, wenn das Werbe-Schild größer als ein Quadrat-Meter groß ist.
Der Name von dem Amt ist: Bau-Ordnungs-Amt.
Das ist die Adresse:
Bau-Ordnung-Amt Salzlandkreis
Karls-Platz 37
06406 Bernburg


Abbildungen Leichte Sprache

© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013-2017

Letzte Änderung am 10.12.2018, 15:07 Uhr

Zurück