leichte Sprache

6. Schutz vor Lärm

Person - Illustrator: Stefan AlbersLärm kann andere Menschen stören.
Vor allem in der Nacht.

Deswegen muss man sich nachts ruhig verhalten.
Und zwar zwischen 22 Uhr abends
und 7 Uhr morgens.
Man nennt das: Nacht-Ruhe.


Für laute Dinge gibt es besondere Regeln:

  • Rasen-Mäher mit Motor
    Den darf man nur zwischen 7 Uhr und 20 Uhr benutzen.
    Aber nicht an Sonn-Tagen oder Feier-Tagen.
  • Laute Garten-Geräte
    Die darf man nur zwischen 9 Uhr und 13 Uhr benutzen.
    Und zwischen 15 Uhr und 17 Uhr.
    Aber nicht an Sonn-Tagen oder Feier-Tagen.
    Es gibt eine Ausnahme: Wenn das laute Garten-Gerät einen bestimmten Aufkleber hat.
    Der Name vom Aufkleber ist: Blauer Engel.
    Dann darf man es zwischen 7 Uhr und 20 Uhr benutzen.

Siedlung - Illustrator: Stefan AlbersNachbarn müssen Rücksicht aufeinander nehmen.
Wenn ein Nachbar immer wieder laut ist,
kann man das der Polizei melden.

Wenn Firmen an Sonn-Tagen oder Feier-Tagen Lärm machen wollen, brauchen sie eine Erlaubnis von der Stadt.
Zum Beispiel für Bau-Arbeiten oder Feste.


Abbildungen Leichte Sprache

© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V.
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013-2017

Letzte Änderung am 11.12.2018, 09:53 Uhr

Zurück