Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Daten an YouTube/Google/Alphabet Inc. übermittelt werden und das Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Aktuelles

Interessenbekundungsverfahren Bühne und Bühnenbereich Salzlandfest 2023 Benneckescher Hof

Interessenbekundungsverfahren Bühne und Bühnenbereich Salzlandfest 2023 Benneckescher Hof

Das Salzlandfest ist als Stadtfest ein Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben der Stadt Staßfurt und kann bereits auf eine 40-jährige Tradition zurückblicken.

Es findet jährlich am dritten Wochenende im Juni (im Jahr 2023 vom 16. bis 18.06.) in der Steinstraße und den angrenzenden Veranstaltungsflächen (Sperlingsberg, Benneckescher Hof und teilweise am Stadtsee) statt.

Träger des Salzlandfestes ist die Stadt Staßfurt.

Auf den Veranstaltungsflächen Benneckescher Hof und Sperlingsberg sollen auf den jeweiligen Bühnen ein abwechslungsreiches Programm geboten werden. Die Palette sollte von professionellen Bands über regionale Künstler bis hin zu einheimischen Vereinen, Verbänden und Künstlern reichen.

Für die Bühne sowie für die Veranstaltungsfläche „Benneckescher Hof “sucht die Stadt Staßfurt Bewerber. Dem Bewerber obliegt die hauptverantwortliche Organisation und Durchführung aller Aktivitäten auf dieser Veranstaltungsfläche.

 

1. Zielsetzung der Veranstaltung

Vorrangiges Ziel ist es, das Stadtfest unter Berücksichtigung seiner Tradition durchzuführen. Es zeigt sich, dass die Bereicherung des kulturellen Angebotes mit dieser Art Veranstaltung von großem Interesse ist. Das Stadtfest ist ein wichtiges Instrument der Präsentation und überregionalen Bekanntmachung der Stadt Staßfurt und hat sich zu einem wichtigen Höhepunkt im Veranstaltungskalender der Stadt entwickelt.

 

2. Rahmenbedingungen

Es gelten folgende Veranstaltungszeiten:

Freitags                                  von 19.00 bis 01.00 Uhr
Samstags                               von 11.00 bis 02.00 Uhr
Sonntags                                von 11.00 bis 19.00 Uhr

Folgende Anforderungen sind bei der Erbringung zu erfüllen:

  1. Das Stadtfest ist ein Volksfest mit Schaustellerangeboten, gastronomischen Ständen, mobilen Händlern, Vereinen, Straßenkünstlern sowie Bühnen mit Liveprogrammen.

  2. Die Bühne Benneckescher Hof soll programmatisch wie folgt ausgerichtet werden:
    Freitagabend: Veranstaltung für junge Zielgruppe (Band und DJ)
    Samstag und Sonntag tagsüber: u.a. Auftrittsmöglichkeiten für regionale Akteure und Künstler wie Vereine, Kindergärten, Tanzgruppen und eingekaufte Acts, wichtig ist hier eine interessante Mischung für ein breite Zielgruppe
    Samstagnachmittag ein bekannter Künstler in Absprache mit dem Betreiber Bühne Sperlingsberg ggf. auch Sonntagnachmittag
    Sonntagvormittag ggf. Einbindung ökumenischer Gottesdienst
    Samstagabend: interessante Mischung aus Bands und DJ, ggf. auch Radiosender oder bekannte Künstler einbinden sowie Feuerwerk oder Lasershow für ein breites Publikum

  3. Die Veranstaltungsfläche Benneckescher soll ergänzt werden mit attraktiven Imbiss- und Ausschankgeschäften sowie Schaustellergeschäften (Laufgeschäfte)

  4. Für die Planung und Organisation der Programme sind die Arbeitsgruppe Salzlandfest einzubinden. Weitere potentielle Akteure (z.B. Kitas, Schulen und Vereine) sind mit Begleitung der Stadt einzubinden.

  5. Das wirtschaftliche Risiko für die Durchführung der Veranstaltungen auf der Veranstaltungsfläche Benneckescher Hof trägt der Veranstalter. Gegen etwaige Schadensersatzansprüche Dritter hat sich der Veranstalter geeignet zu versichern.

 

4. Inhalt der Bewerbungsunterlagen

  • Veranstaltungskonzept: einzubringende Aspekte sind u.a. Darstellung des Programms, ggf. Highlights, Übersicht Budget, überdachte Bühne (mindestens 8 x 6m, wünschenswert jedoch 10x 6m) sowie angrenzender VIP und Umkleidebereich für alle Darsteller auf der Bühne
  • Unternehmensdarstellung mit Referenzen zu ähnlich gelagerten Projekten aus den letzten 5 Jahren (mind.3).

  • Flächennutzungskonzept (Bühne, Caterer, Getränkeanbieter, Schausteller (nur Laufgeschäfte) und ähnliches Sicherheitskonzept (u.a. Ausstattung mit ausreichend zertifizierten Sicherheitspersonal)

  • Regie- bzw. Ablaufplan zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Aktionen auf der Veranstaltungsfläche und der Bühne Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes

  • Gewerbeanmeldung oder Handelsregisterauszug

  • Polizeiliches Führungszeugnis

5. Leistungen Stadt

           

  • Übernahme der Kosten Strom, Wasser- und Abwasserverbrauch sowie Endreinigung nach erfolgter Grobreinigung durch den Bewerber

  • Unterstützung beim Akquirieren von Vereinen, Kindertagesstätten und Schulen zur Gestaltung von Programmteilen auf den Bühnen

  • Finanzieller Zuschuss für das Bühnenprogramm in Höhe von bis zu 10.000,00 Euro, so dass auch die Abendveranstaltungen eintrittsfrei gestaltet werden können. Weitere finanzielle Mittel eines Hauptsponsors können verwendet werden.
  • Anmeldung der Veranstaltung bei der GEMA und Übernahme der Kosten

 

6. Angabe zur Veranstaltungsfläche

Die Veranstaltungsfläche kann mit einer Größe von ca. 2.400m² zuzüglich der Zuwegung mit einer Länge von ca. 57m, einer angrenzenden Freifläche (19m x 47m) genutzt werden. (Siehe Skizze und Luftbildaufnahme) Zu beachten ist hier die Einbindung eines Zeltes für die Ermittlung Stadtschützenmeister seitens des Staßfurter Schützenvereins. Weitere Details hierzu werden vertraglich geregelt.

Die Veranstaltungsfläche verfügt über 13 Verteiler- / Steckdosenkombinationen (maximal 16 A x 400 V)) 2 Unterflurelektranten (maximal 32 A x 400 V) sowie über einen Freiluftschrank (maximal 63 A x400 V) Entsprechende 230 V Anschlüsse sind in allen Vorrichtungen ebenfalls entsprechend vorhanden. Jede zweite Verteiler- / Steckdosenkombination verfügt über einen Wasser- und Abwasseranschluss.

Es steht ein WC Gebäude zur Verfügung, welches der Bewerber nur mit einer Aufsicht betreiben kann.

 


Die Nutzung der Flächen wird durch einen Vertrag geregelt, die Inhalte des Interessenbekundungsverfahrens sind Bestandteile des Vertrages.

Die schriftlichen Bewerbungen sind zu richten an die Stadt Staßfurt, Fachdienst Kultur und Sport, Hohenerxlebener Straße 12, 39418 Staßfurt. Als Ansprechpartner für Rückfragen stehen Ihnen
Herr Schüler, E-Mail: christian.schueler@stassfurt.de, Tel: 03925 981 410 oder
Frau Kunert, E-Mail: ines.kunert@stassfurt.de., Tel.: 03925 981 362 zur Verfügung.

Bewerbungsschluss ist Donnerstag, d. 05.01.2023, es gilt der Eingangsvermerk der Stadt Staßfurt. Bis zum 05.01.2023 müssen mit der schriftlichen Bewerbung in einem verschlossenen Umschlag alle Unterlagen eingereicht werden.

Bei mehreren Bewerbern entscheidet das Angebot, welches die Kriterien des Verfahrens am besten erfüllt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Der Zuschlag wird bis spätestens Ende Januar 2023 erteilt.

 

Hinweis:
Es wird darauf hingewiesen, dass es sich bei dem Interessenbekundungsverfahren nicht um ein Verfahren zur Vergabe öffentlicher Aufträge handelt. Die eingereichten Bewerbungsunterlagen verbleiben bei der Stadt Staßfurt. Ein Anspruch auf Kostenerstattung besteht nicht. Die Stadt Staßfurt behält sich vor, das Verfahren jederzeit zu beenden.

 

Termine:
Bekanntmachung des Interessenbekundungsverfahrens:               18.11.2022

Abgabe der Bewerbung:                                                                   05.01.2023

Vorstellung des Konzepts in der Arbeitsgruppe Salzlandfest          Mitte – Ende Januar 2023

Benachrichtigung der ausgewählten Bewerber:                   bis       30.01.2023

 

Symbol Beschreibung Größe
Lageplan Benneckscher Hof.pdf
0.4 MB
Lageplan SLF 2023_Gesamt.pdf
0.4 MB
Letzte Änderung am 22.11.2022, 16:37 Uhr

© Stefan Beyer

Zurück