Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Daten an YouTube/Google/Alphabet Inc. übermittelt werden und das Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Aktuelles

Informationen zur Aufnahme Ukrainischer Flüchtlinge

Vermietung an Ukrainische Flüchtlinge - Wichtige Informationen für Wohnungsgeber

Die Stadt Staßfurt weist  alle Vermieter dringend darauf hin, dass vor Erstellung eines Mietvertrages an ukrainische Flüchtlinge die Stadt Staßfurt vorab zu informieren ist.

Vor Erstellung eines Mietvertrages ist zwingend die Handlungsempfehlung des Salzlandkreises sowie  § 19 Wohnungsgeberbestätigung des Bundesmeldegesetzes zu beachten.

Wichtig: Eine Anmeldung im Bürgerservices der Stadt Staßfurt ist nur in vorheriger Absprache mit der Integrationsbeauftragen der Stadt Staßfurt, unter Vorlage einer Wohnungsgeberbestätigung  und  nur mit Dolmetscher möglich.

Die Integrationsbeauftragte der Stadt Staßfurt, Sylvia Götze ist zu erreichen unter 03925/981206 oder per Mail sylvia.goetze@stassfurt.de

Ziel ist für alle Beteiligten, eine bessere Koordination für die ankommenden Menschen seitens der Stadt sowie Mitteilung über wichtige wohnungsrechtliche Informationen an die Vermieter vor Abschluss der Mietverträge.

 


 

Pressemitteilung Jobcenter-Salzlandkreis

Für ukrainische Flüchtlinge SGB II-Folgeantrag erforderlich

Anträge vier bis fünf Wochen vorher einreichen

Seit Juni erhalten Flüchtlinge aus der Ukraine staatliche Grundsicherungsleistungen nach dem Sozialgesetzbuch II. Beim Jobcenter Salzlandkreis sind zwischenzeitlich mehr als 1.100 Anträge ukrainischer Geflüchteter eingegangen.

Die Mehrzahl der Leistungsbewilligungen erfolgte unmittelbar zum 1. Juni 2022 und wurde zunächst für 6 Monate befristet. Demzufolge sind ukrainische Flüchtlinge dazu angehalten, ihre Leistungsbescheide zu überprüfen und bei weiter bestehender Hilfebedürftigkeit einen entsprechenden Folgeantrag ab 1. Dezember 2022 beim Jobcenter Salzlandkreis einzureichen.

„Die Anträge sind bitte möglichst zeitnah zu stellen“, erläutert Sina Lüdtke, Abteilungsleiterin Leistungsgewährung/Service. In der Regel sollte dies etwa vier bis fünf Wochen vor Beginn des neuen Leistungszeitraums erfolgen. Nur so könne die pünktliche Auszahlung der Bezüge zum 1. Dezember 2022 sichergestellt werden.

Der Leistungsantrag wird vereinfacht und in ukrainischer Sprache zum Download auf der Internetseite des Jobcenters unter www.jc.salzlandkreis/leistungsberechtigte/ukraine/ zur Verfügung gestellt. Die Behörde weist darauf hin, dass alle erforderlichen Dokumente grundsätzlich in lateinischen Buchstaben auszufüllen sind.

 

Symbol Beschreibung Größe
KDU
0.2 MB
Wohnungsgeberbestätigung
98 KB
Letzte Änderung am 04.11.2022, 11:52 Uhr

© Janine Sparmann

Zurück