Beratung für Menschen mit Behinderungen

 

 

Kerstin Beckmann, die örtliche Teilhabemanagerin der Stadt Staßfurt, lädt am 2. Mai 2022 zur nächsten Sprechstunde ein. Von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 16 Uhr steht sie im Jugend- und Bürgerhaus Staßfurt in der Straße der Solidarität 15 für persönliche Gespräche zur Verfügung. Auch Sebastian Petsch von der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB®) bietet an diesem Tag Beratung für Menschen mit Behinderungen an.

Ziel des Projektes „Örtliches Teilhabemanagement“ ist es, Schritt für Schritt Barrieren in Staßfurt abzubauen. Dafür will die Teilhabemanagerin mit den Menschen aus Staßfurt ins Gespräch kommen. „Menschen mit Handicap können selbst am besten einschätzen, wo sie in ihrem Alltag behindert werden. Ich nehme die Hinweise und Anregungen auf und leite sie an die zuständigen Stellen weiter“, erklärt die Sozialpädagogin.

Sebastian Petsch von der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB®) Schönebeck unterstützt Ratsuchende bei der Rehabilitation und Teilhabe. „Ich berate zu allen Fragen, die für behinderte Menschen wichtig sind: Möglichkeiten des Wohnens, Teilhabe am Arbeitsleben, Freizeitmöglichkeiten. Auch Angehörige von Menschen mit Behinderungen können sich von uns beraten lassen“, berichtet der Teilhabeberater.

Ebenso können sich Mitarbeitende von Betreuungsvereinen, Beratungsstellen und Vereinen mit Fragen zum Thema Inklusion an die beiden Fachexperten wenden. Die Teilhabemanagerin hält eine Vielzahl von Infomaterial zu Inklusion und Teilhabe bereit. Sie gibt unter anderem wichtige Tipps, worauf geachtet werden sollte, um eine Veranstaltung möglichst barrierefrei zu planen. Auch Antragsformulare für die Beantragung eines Schwerbehindertenausweises sind bei ihr erhältlich.

Menschen, die nicht zur Sprechstunde kommen können, dürfen gerne auch anrufen oder eine E-Mail schreiben. Kerstin Beckmann ist telefonisch unter 03925 / 981227 zu erreichen, Sebastian Petsch unter 03928 / 4244107. E-Mails richten Ratsuchende an kerstin.beckmann@stassfurt.de bzw. sebastian.petsch@cjd.de

Die öffentliche Sprechstunde findet jeden 1. Montag im Monat statt. Alle weiteren Termine 2022 auf einen Blick: 13. Juni, 4. Juli, 1. August, 5. September, 10. Oktober, 7. November, 5. Dezember.

Das Projekt „Örtliches Teilhabemanagement“ wird vom Europäischen Sozialfonds und vom Land Sachsen-Anhalt gefördert. Durch das Projekt soll die Situation von Menschen mit Behinderung verbessert werden und für das Thema Inklusion sensibilisiert werden.

Weitere Informationen zum Projekt unter www.stassfurt.de.

 

 

Kerstin Beckmann
Örtliche Teilhabemanagerin
Stadt Staßfurt
Jugend- und Bürgerhaus
Straße der Solidarität 15
39418 Staßfurt
Telefon: 03925 / 981227
E-Mail: kerstin.beckmann@stassfurt.de

Sebastian Petsch
Teilhabeberater
CJD – SACHSEN-ANHALT
Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)
Steinstraße 60
39218 Schönebeck
Telefon: 03928/424 41 07
E-Mail: sebastian.petsch@cjd.de

Das Projekt "Örtliches Teilhabemanagement" wird gefördert vom Europäischen Sozialfonds und dem Land Sachsen-Anhalt.

Träger der EUTB Schönebeck ist das CJD Sachsen-Anhalt in Kooperation mit dem Diakonie
Burghof e.V. Finanziert werden die bundesweit über 500 EUTB® vom Bundesministerium für
Arbeit und Soziales.

Letzte Änderung am 04.05.2022, 15:02 Uhr

©

Zurück