Stassfurt-Melder

Ob Sie tiefe Schlaglöcher oder wild entsorgten Müll entdecken. Melden Sie uns Ihre festgestellten Mängel oder Hinweise.

Bitte überprüfen Sie vorher, ob es schon gemeldet wurde. Um das herauszufinden, können Sie alle Meldungen unter der entsprechenden Kategorie oder nach einem bestimmten Begriff durchsuchen lassen.

Bitte beachten Sie, dass nur Hinweise innerhalb von Staßfurt und den Ortsteilen bearbeitet werden können.

Der Melder ist nicht geeignet für die Meldung von Notfällen. Hierzu nutzen Sie die Nummer der Leitstelle 112.

Für Ihre Meldung verwenden Sie bitte den nachstehenden Button: Neue Meldung.

Aus Haftungsgründen werden die Meldungen bei Bedarf redaktionell nachbearbeitet. Daher kann es zur Verzögerung bei der Veröffentlichung der Beiträge kommen. Die eingehenden Meldungen werden montags bis freitags während der Geschäftszeiten bearbeitet. Die Stadt behält sich vor anonym eingegangene Meldungen nicht zu veröffentlichen.

Sollten Meldungen mehrfach eingehen, wird nur eine veröffentlicht. Die Meldungen werden anonym bekanntgegeben. Die eingegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Bearbeitung der Meldung genutzt und nicht weitergegeben. Die Angaben zu Telefonnummer und E-Mail Adresse sind freiwillig.

Zurück
 



Neue MeldungSuche

  • Schäden / Behinderung durch Bäume / Straßenbegleitgrün
    erledigt erledigt
    Das Laub am Spielplatz vor der Hecke und auf dem Fußweg in der Straße der Einheit muss noch beräumt werden.
    39446 Staßfurt
    Straße der Einheit

    Antwort

    wurde am 31.03.2016 erledigt
    Gemeldet am: 31.03.2016 09:19 Uhr
    Bearbeitet am: 04.04.2016 06:53 Uhr
  • Gehweg- und Straßenschäden melden
    erledigt erledigt
    Absenkung der Fußwege in Löderburg in folgenden Straßen: Drachenschwanz, Karlstraße, Friedensstraße, Straße der Einheit
    Staßfurt
    Löderburg

    Antwort

    Die Angaben in der Meldung sind pauschal und können keinem konkreten Schadensbild zugeordnet werden. Dies bedarf einer Konkretisierung.
    Gemeldet am: 31.03.2016 08:53 Uhr
    Bearbeitet am: 31.03.2016 15:21 Uhr
  • Verbotswidrig abgelagerter Abfall
    erledigt erledigt
    Bauschuttablagerung am Bodeufer ca. 200m oberhalb des Staßfurter Wehres (rechte Flußseite am Eingang Mühlgraben)
    Staßfurt, Stadt

    Antwort

    Da die Stadt Staßfurt für die Beräumung des Bauschutts am Bodeufer nicht zuständig ist,
    wurde der Sachverhalt am 31.03.2016 an den zuständigen Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Halberstadt weitergeleitet.

    Anlagen

    tn_8e6bf17a59699ef007f4904e059ee912.jpgtn_7c6982d1766c558c5a4f5ae845057225.jpg
    Gemeldet am: 29.03.2016 17:47 Uhr
    Bearbeitet am: 31.03.2016 11:58 Uhr
  • Gehweg- und Straßenschäden melden
    erledigt erledigt
    Der Bahnübergang zwischen Neundorf und Staßfurt in einem desolaten Zustand. Auf Grund von hervorstehenden Metallkanten an der Überwegsbefestigung besteht Unfallgefahr.
    39418 Staßfurt, Stadt

    Antwort

    Der Bahnübergang in der Neundorfer Straße befindet sich im Eigentum der Deutschen Bahn. Diese hat ihn an die AVG Aschersleben verpachtet. Die Stadt Staßfurt hat auf die Ausführung von Ausbesserungsarbeiten keinen Einfluss, da sie für die Unterhaltung des Bahnüberganges nicht zuständig ist. Ihre Meldung habe ich an die AVG weitergeleitet. Bitte richten Sie erneute Anliegen direkt an die Deutsche Bahn bzw. den Pächter - die AVG.

    Anlagen

    tn_01b8cd082644e264765aa842f47c28ab.jpgtn_41c188891cf55ea5e01e7d201eeba0c6.jpgtn_da63d4bbc414dfc6af254187b84ee807.jpgtn_cbb9b1b2dfe80301ade0987771e14c51.jpg
    Gemeldet am: 26.03.2016 07:34 Uhr
    Bearbeitet am: 29.03.2016 10:49 Uhr
  • Defekte Verkehrsanlagen/Verkehrszeichen melden
    erledigt erledigt
    In Neundorf Ecke Feldstraße / Friedrichstraße in Richtung Kindergarten fehlt das Verkehrszeichen Zone 30. Absolutes Gefährdungspotenzial
    39418 Staßfurt, Stadt
    Feldstraße / Friedrichstraße

    Antwort

    Im Zuge der Verkehrsschau in Neundorf wurde in Abstimmung mit der Straßenverkehrsbehörde des Salzlandkreises und der Polizei festgelegt, die Zone 30 auf die angrenzenden Straßen der L 72 (Schlesinge; Leopoldstraße; Korngasse; Karlgasse) zu erweitern. Eine verkehrsrechtliche Anordnung wurde durch die örtliche Straßenverkehrsbehörde der Stadt Staßfurt erlassen und an den Eigen-betrieb der Stadt Staßfurt zur Umsetzung weitergeleitet. In diesem Zusammenhang wird die Beschil-derung im gesamten Bereich der Friedrichstraße geändert.
    Gemeldet am: 26.03.2016 07:30 Uhr
    Bearbeitet am: 07.04.2016 17:03 Uhr
  • Defekte Verkehrsanlagen/Verkehrszeichen melden
    erledigt erledigt
    Die Ampelanlage im Hohlweg könnte mal gereinigt werden.Die Gläser sind verschmutzt und die Farben sind bei starken Sonnenlicht nur noch schwach zu seheh (gelb).
    39418 Staßfurt, Stadt
    Hohlweg

    Antwort

    Die Mitteilung zur Verschmutzung der Streuscheiben an der Lichtsignalanlage Hohlweg/ Wasserstraße wurde an den zuständigen Baulastträger, der Landesstraßenbaubehörde zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet. Nach Rückinformation des Baulastträgers werden die Lichtsignalanlagen turnusmäßig bei den Wartungsarbeiten komplett gereinigt und geprüft. Eine nochmalige Überprüfung der Sichtbarkeit der Streuscheiben wird durch die zuständige Straßenmeisterei Atzendorf vorgenommen.
    Gemeldet am: 25.03.2016 22:26 Uhr
    Bearbeitet am: 07.04.2016 17:21 Uhr
  • Gehweg- und Straßenschäden melden
    erledigt erledigt
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    zunächst finde ich es sehr zeitgemäß und richtig das dieser Melder erschaffen wurden ist.
    Ich muss eine Meldung abgeben, einerseits als Bewohner, pflichtbewusster Bürger anderseits auch als verantwortlicher junger Familienvater.
    Ich habe im Anhang ein Bild eingefügt der den Zustand im Januar 2015 der "Straße" Schulweg dokumentiert.
    Dieser Zustand ist in kurzen Worten beschreibbar: lebensgefährlich, unzumutbar und macht mich als Bewohner nur wütend.
    Die Wut kommt deswegen zu Stande, da meine schwangere Frau als Fußgänger zu dieser obg. Zeit, ausgerutscht und hingefallen ist.
    Nur durch Glück und das meine ich im Ernst, ist weder ihr noch dem ungeborenen Baby was passiert.
    Meine Wut lässt aktuell leider nicht nach, weil wie ich finde, bisher keine effektiven Lösungen bzgl. des Straßenzustandes gefunden wurden sind.
    Alle Maßnahmen diesbzgl. sind meiner Meinung nach nur "Pfusch" bzw. "rausgeschmissene Gelder" gewesen.
    Aktuelle Situation ist weiterhin, dass bei allen Wetterbedingungen besonders nach Niederschlägen, Spaziergänge mit Kinderwagen in reinen Schlamm-und Dreckschlachten enden und im Winter aufgrund der Glätte nicht möglich sind.

    Ich hoffe das es auch in Ihrem Interesse ist, sich dieser Thematik zu stellen.

    Über ein zeitnahes Feedback würde ich mich freuen und verbleibe bis dahin mit freundlich Grüßen
    39418 Neundorf (Anhalt)
    Schulweg 26

    Antwort

    Vielen Dank für die Information zum desolaten Zustand im Schulweg in Neundorf. Ich bedauere sehr, dass ihre Frau im Schulweg verunfallt ist.
    Wie Sie wissen beschäftigen wir und die Anwohner der Straße bereits seit mehreren Jahren mit dem ungenügenden Zustand der Straße.
    Es hat bereits mehrere Vororttermin und Gespräche gegeben. Der letzte Termin fand am 7.3.2016 statt.
    Der Stadtpflegebetrieb hat in der Vergangenheit mehrfach versucht hier Abhilfe zu schaffen. Der Erfolg war leider nur zeitlich begrenzt.
    Eine endgültige Lösung des Problems ist nur durch einen grundhaften Ausbau der Straße, einschließlich einer ordnungsgemäßen Oberflächenentwässerung zu erreichen.
    Dies stellt natürlich die kostenintensivste Variante dar.
    Die Kosten müssten entsprechend der gültigen Satzung von den Grundstückseigentümern und der Stadt Staßfurt getragen werden.
    Aufgrund der angespannten Finanzsituation der Stadt Staßfurt ist ein grundhafter Ausbau der Straße kurzfristig nicht vorgesehen.
    Eine technischen Lösung hinsichtlich Entwässerung steht seitens des WAZV noch aus. Der Vorgang befindet sich noch in der Prüfung.
    Der Stadtpflegebetrieb wird nur im Rahmen der Gefahrenabwehr tätig werden.

    Anlagen

    tn_cd47943d1609d5038bee07c88f80a96d.jpg
    Gemeldet am: 25.03.2016 14:42 Uhr
    Bearbeitet am: 31.01.2017 10:08 Uhr
  • Schäden / Behinderung durch Bäume / Straßenbegleitgrün
    erledigt erledigt
    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
    seit ca. 2 Jehren gibt es die Aktion "Bänke für Staßfurt", die eigentlich sehr zu begrüßen ist. Aber leider wird das Umfeld einer solchen Bank häufig zur Müllhalde oder Feuerstätte (siehe Wiesenweg). Das liegt nun nicht im Verantwortungsbereich der Stadtverwaltung, sondern an der grenzenlosen Unvernunft vieler Staßfurter Bürger. Jedoch sind die Standorte für die Bänke nicht immer im Sinne der Bevölkerung. Seit Montag, d. 21.03.2015, steht eine solche Bank direkt gegenüber der Gartenallee 9 unweit der sog. liebesbrücke mit Blick auf die Straße. Es gibt nun mehrere Punkte, die gegen diesen Standort sprechen:
    - Gefahrenquelle für radelnde Kinder, Kindergruppen, und Mütter mit Kinderwagen. (Wenn darauf jemand bequem sitzt und die Beine ausstreckt . . . Das geht ja garnicht)
    - Als zweites will ich nicht verschweigen, dass wir als Anwohner uns extrem belästigt fühlen. Durch den anfallenden Müll und Lärm zu sehr später Stunde. Zur Eläuterung will ich erwähnen, das diese Fußwegkreuzung immer ein beliebter Punkt für trunkene Jugendliche in den Nachtstunden ist.
    Vorschlag diese und weitere Bänke sollten besser entlang der "Roßbahn" (R 1) stehen. Hier gibt es nur noch zerstörte Bänke. Mit abgeladenen Müll. Tolles Aushängeschild für unsere Stadt.
    Wehrten Obebürgermeister, ich will nicht unerwähnt lassen, das nicht nur wir, Fam. Balke, sich belästigt fühlen, sondern weitere Familien (wir haben uns bereits darüber ausgetauscht).

    Mit freundlichen Grüßen
    Eberhard Balke
    39418, Staßfurt Staßfurt, Stadt
    Gartenalle 9

    Antwort

    Der Stadtrat der Staßfurt hat auf Anregung des Seniorenrates der Stadt ein Sitzbankkonzept beschlossen.
    Das Sitzbankkonzept soll insbesondere den Bedürfnissen zahlreicher und zunehmender Zahl älterer Menschen Rechnung tragen.
    So sollen Bänke zum Verweilen an Plätzen, Spielplätzen, Parkanlagen, Bushaltestellen und längeren Wegstrecken wie Wander- und Radwegen aufgestellt werden.
    Als Arbeitsgrundlage wurde der Verwaltung eine erste Liste mit möglichen Standorten übergeben. Diese Liste wird von dem Seniorenbeirat und Bürgern fortgeschrieben.
    Realisiert wird das Sitzbankkonzept vorwiegend von Sponsoren mit finanziellen und Sachspenden. Die Herstellung und Montage erfolgt über Fördermaßnahmen der GESAS.
    Bisher wurden ca. 90 Bänke in der Kernstadt und den Ortsteilen aufgestellt.
    Auch aus der Straße An der Bode gab es Anfragen zum Aufstellen von Bänken, da diese Straße von vielen Fußgängern und Radfahrern zum Erreichen der Stadtmitte genutzt wird.
    Bei der Standortauswahl sind verschiedene Dinge zu berücksichtigen, wie Eigentumsverhältnisse am Grundstück, Verkehrsbelastung, Leitungsbestände der Ver-/Entsorger, Erreichbarkeit und Verkehrssicherheit.
    Diese Prüfung erfolgte auch bei der Auswahl der beiden Standorte in der Gartenallee und Straße An der Bode. Der Standort an der "Liebesbrücke" befindet sich an einem wichtigen Wegekreuz, Zufahrt zum Wiesenweg in Richtung Hecklinger Straße, zur Horst zum Wohngebiet Nord sowie zur Innenstadt und Löderburger Straße.
    Das Aufstellen von Müllbehältern ist aus finanziellen und personellen Gründen nicht an jedem Standort von Bänken möglich. Um der Müllverschmutzung vorzubeugen, kann nur an die Vernunft der Bürger appelliert werden.
    Die Verwaltung stellt jedoch nicht nur neue Bänke mit ihren Partnern auf, sondern wird ab April auch mit der Aufarbeitung der vorhandenen Bänke im Stadtgebiet beginnen. Begonnen wird mit den Bänken in der Horst, Roßbahn, am Schwanenteich usw.
    Gemeldet am: 22.03.2016 20:04 Uhr
    Bearbeitet am: 21.07.2016 11:06 Uhr
  • Gehweg- und Straßenschäden melden
    erledigt erledigt
    Sehr geehrte Damen und Herren ,
    der Straßenzustand im bzw. am Schulweg 19 A , in Neundorf , hält immer noch an bzw. wird immer schlimmer ! Bereits im Januar 2015 nahm ich Kontakt mit Ihrer zuständigen Behörde auf .Ich meldete den Zustand der Straße und unterbreitete auch mehrere Vorschläge , wie man diese kostengünstig reparieren bzw. sanieren könnte . ( da ich die Antwort mir schon denken konnte : ...es hilft nur ein grundhafter Ausbau der Straße ....)
    Ende des Jahres merkte ich , dass sich an dem Zustand der Straße nichts geändert hat . Ich schrieb erneut eine Mail . Ein paar Tage später ( Anfang November 2015 ...) wurde die Straße sehr schnell überarbeitet !
    Die Löcher wurden zu gemacht und es wurde abgerüttelt . Das ganze dauerte aber keine 1,50 Tage ! Nach zwei bis drei Wochen war der Zustand der Straße leider schlechter , als vorher . Von den Arbeiten hat man gar nichts mehr gesehen . Im Gegenteil die Straße war jetzt in einem noch schlechteren Zustand , als vor der schnellen Reparatur . Anfang 2016 schrieb ich erneut eine Mail an die zuständige Behörde . Im März 2016 fand ein vor Ort Termin statt, wo verschiedene Möglichkeiten durch gesprochen worden sind ! Es muss nicht ein grundhafter Ausbau sein . In anderen Gemeinden werden auch solche Probleme anders gelöst , wie z.B. in Egeln , Schönebeck usw. ...
    Ich bitte darum , dass endlich mal eine vernünftige , bezahlbare Lösung gesucht und auch ausgeführt wird . Die Strasse liegt in einem B -Plangebiet . Bereits seit Jahren ist das Problem im Schulweg auch bei Ihnen bekannt . Einige Lösungsvorschläge hatte ich Ihnen bereits 2015 gemacht ! ? Wurden diese auch alle geprüft bzw. bearbeitet ? Die Stadt Staßfurt steht auch in der Pflicht etwas zu tun , auch schon wegen der Gefahren - und Unfallgefahr !
    Der Grundsteuerbescheid für 2016 , hat sich ja auch erhöht ! Dann muss doch was zu machen sein ?
    Im Sommer nur Dreck und Staub..., bei Regen eine Schlammlandschaft mit Bachlauf ...und im Winter eine schöne , glatte Schnee- und Eispiste ... ! Alles da , nur keine vernünftige Strasse .
    39418 Neundorf (Anhalt)
    schulweg 19 A

    Antwort

    Vielen Dank für die Information zum desolaten Zustand im Schulweg in Neundorf.
    Wie Sie wissen beschäftigen wir und die Anwohner der Straße bereits seit mehreren Jahren mit dem ungenügenden Zustand der Straße.
    Es hat bereits mehrere Vororttermin und Gespräche gegeben. Der letzte Ortstermin mit Ihnen und dem Stadtpflegebetrieb fand am 7.3.2016 statt.
    Der Stadtpflegebetrieb hat in der Vergangenheit mehrfach versucht hier Abhilfe zu schaffen. Der Erfolg war leider nur zeitlich begrenzt.
    Eine endgültige Lösung des Problems ist nur durch einen grundhaften Ausbau der Straße, einschließlich einer ordnungsgemäßen Oberflächenentwässerung zu erreichen.
    Dies stellt natürlich die kostenintensivste Variante dar.
    Die Kosten müssten entsprechend der gültigen Satzung von den Grundstückseigentümern und der Stadt Staßfurt getragen werden.
    Aufgrund der angespannten Finanzsituation der Stadt Staßfurt ist ein grundhafter Ausbau der Straße kurzfristig nicht vorgesehen.
    Die von Ihnen vorgeschlagenen Maßnahmen habe ich mit den verantwortlichen Bereichen der Stadt und mit dem WAZV Bode-Wipper als Betreiber der Kanäle in Neundorf besprochen.
    Eine aussagekräftige Information zu einer technischen Lösung hinsichtlich Entwässerung steht seitens des WAZV noch aus. Der Vorgang befindet sich noch in der Prüfung.
    Wie beim Ortstermin am 7.3.2016 besprochen, wird der Stadtpflegebetrieb nur im Rahmen der Gefahrenabwehr tätig werden.
    Sowie ich neue Informationen bzw einen Vororttermin mit den Verantwortlichen habe, werde ich mit Ihnen in Verbindung setzen.
    Bei der Erhöhung der Grundsteuer handelt die Verwaltung auf der Grundlage eines Stadtratbeschlusses der Stadt Staßfurt. Zur Beantwortung ihrer Frage nach der Verwendung der Mittel sende ich diese zuständigkeitshalber an den Bereich Finanzen der Verwaltung.

    Für weitere Rücksprachen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung

    Anlagen

    tn_b5efb44ed3367aaf429aa2fb89f93893.pngtn_360a208d3bab8e218e9d42122b5bb0d8.jpgtn_c81b067a26e5f8892ae15ca15c448394.jpgtn_44eba00325845c37ebc31d72289dbfee.jpgtn_e3b24c473200710c5818bc2a5bdbb1b6.jpg
    Gemeldet am: 22.03.2016 18:57 Uhr
    Bearbeitet am: 31.01.2017 10:13 Uhr
  • Schäden / Behinderung durch Bäume / Straßenbegleitgrün
    erledigt erledigt
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    vor unserem Grundstück in der Schulstraße befindet sich ein kleine städtische Parkfläche. Diese kann aus Richtung Bodestr. und Richtung Schulstraße befahren werden. An der Einfahrt von der Schulstraße steht ein wilde Pflaume. Wenn die Früchte reif sind verunreinigen sie den gesamten Gehweg und sind eine Rutschgefahr für uns. Hinzu kommt noch der nicht gerade ansehnliche Anblick.
    Bevor es zur Reife der Früchte kommt, bitte ich um Begutachtung und entsprechende Veranlassung.
    39443 Hohenerxleben
    Schulstraße 2

    Antwort

    Mit Hr. Sterz telefonisch abgestimmt, dass zusätzliche Reinigungsgänge durch die GESAS durchgeführt werden.
    Gemeldet am: 21.03.2016 10:47 Uhr
    Bearbeitet am: 24.08.2016 15:24 Uhr
411-420 von 473