Stassfurt-Melder

Ob Sie tiefe Schlaglöcher oder wild entsorgten Müll entdecken. Melden Sie uns Ihre festgestellten Mängel oder Hinweise.

Bitte überprüfen Sie vorher, ob es schon gemeldet wurde. Um das herauszufinden, können Sie alle Meldungen unter der entsprechenden Kategorie oder nach einem bestimmten Begriff durchsuchen lassen.

Bitte beachten Sie, dass nur Hinweise innerhalb von Staßfurt und den Ortsteilen bearbeitet werden können.

Der Melder ist nicht geeignet für die Meldung von Notfällen. Hierzu nutzen Sie die Nummer der Leitstelle 112.

Für Ihre Meldung verwenden Sie bitte den nachstehenden Button: Neue Meldung.

Aus Haftungsgründen werden die Meldungen bei Bedarf redaktionell nachbearbeitet. Daher kann es zur Verzögerung bei der Veröffentlichung der Beiträge kommen. Die eingehenden Meldungen werden montags bis freitags während der Geschäftszeiten bearbeitet. Die Stadt behält sich vor anonym eingegangene Meldungen nicht zu veröffentlichen.

Sollten Meldungen mehrfach eingehen, wird nur eine veröffentlicht. Die Meldungen werden anonym bekanntgegeben. Die eingegebenen personenbezogenen Daten werden nur zur Bearbeitung der Meldung genutzt und nicht weitergegeben. Die Angaben zu Telefonnummer und E-Mail Adresse sind freiwillig.

Zurück
 



Neue MeldungSuche

  • Verbotswidrig abgelagerter Abfall
    erledigt erledigt
    In der Straße der Solidarität(ca.11) wurde auf der Rückseite des Mehrzweckgebäudes Hausmüll entsorgt. Die dort liegenden Essensreste, Windeln, usw. werden durch Tiere in diesem Bereich momentan verteilt. Evtl lassen sich Spuren des Verursachers durch das Ordnungsamt feststellen um diesen für die Bereinigung haftbar zu machen. Vielen Dank für die zügige Bearbeitung. Mit freundlichen Grüßen und für ein sauberes Staßfurt...
    39418 ßfur (Staßfurt)
    Straße der Solidarität 11

    Antwort

    Sachverhalt wurde geprüft. Es handelt sich um eine private Grundstücksfläche.
    Der Eigentümer wurde am 17.05.2016 auf die Müllablagerungen auf seinem Grundstück
    aufmerksam gemacht.
    Gemeldet am: 17.05.2016 07:50 Uhr
    Bearbeitet am: 17.05.2016 14:27 Uhr
  • Schäden / Behinderung durch Bäume / Straßenbegleitgrün
    erledigt erledigt
    In der Güstener Straße in Staßfurt ist in Höhe des Hauses Nr. 51 der Baum vor dem Haus sehr stark bewachsen, dass die Äste der Baumkrone bereits die Dachrinne des Hauses streifen. Um Schaden zu vermeiden, sollte hier zeitnah reagiert werden.
    39418 ßfur (Staßfurt)
    Güstener Straße 51

    Antwort

    Das erforderliche Lichtraumprofil zum Gebäude und zur Straße ist vorhanden. Bäume haben für das Ortsbild und den Naturhaushalt einen besonderen Wert, so dass ein erhebliches öffentliches Interesse an der Erhaltung der Bäume besteht.
    Bäumen kommt in innerstädtischen Gebieten eine besondere Bedeutung zu, insbesondere in ihrer Funktion für Feinstaubbindung, Sicherung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes, Verbesserung des Klimas und der kleinklimatischen Verhältnisse, Erhaltung des Lebensraumes für Tiere usw..
    Um einen Baum beschneiden und/ oder entfernen zu können, muss von ihm eine konkret sichtbare Gefahr oder Beeinträchtigung ausgehen. Dies ist bei Ihnen nicht der Fall. Allein die Annahme einer Beeinträchtigung und/ oder Gefahr rechtfertigt nicht die Beschneidung und/ oder Beseitigung gesunder Bäume.
    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich keine Bäume beschneiden und/ oder beseitigen lasse, wenn von ihnen keine konkrete Beeinträchtigung ausgeht.
    Gemeldet am: 15.05.2016 12:03 Uhr
    Bearbeitet am: 16.01.2017 08:05 Uhr
  • Defekte Verkehrsanlagen/Verkehrszeichen melden
    erledigt erledigt
    Sehr geehrte Damen und Herren!
    In der Schlachthofstrasse in Staßfurt wurden vor Jahren Schilder 30km/h (22:00-06:00 Uhr) aufgestellt, diese sind seit langer Zeit verschwunden?
    Wir wenden uns aus persönlichen Gründen, wegen der Geschwindigkeitsbegrenzung an Sie.
    Wir hatten, im Februar 2016, vor unserer Haustür (Schlachthofstrasse 3) einen Verkehrsunfall wegen überhöter Geschwindigkeit. Zwecks Entladung hatten wir vor unserem Haus gehalten, ein anderer PKW ist ungebremst und mit überhöter Geschwindigkeit auf unseren PKW aufgefahren.

    Vor den Kindereinrichtungen in der Schlachthofstrasse((KITA Bergmännchen + Pflegeheim) gibt es auch keine Geschwindigkeitsbegrenzung (30km/h). Wie schnell kann es zu einem Unfall kommen!!! Laut neuster Gesetzgebung können Schilder schnell und unbürokratisch aufgestellt werden.

    Durch den Schwerlastverkehr wurden in der Schlachthofstrasse wieder Strassenschäden verursacht. Selbst unsere Häuser leiden unter den Erschütterungen!
    Es gibt den Ring zur Verkehrsentlastung der Stadt, warum können Silofahrzeuge (Sodawerk) nicht durch ein Verkehrsleitsystem auf diesen Ring umgeleitet werden!?

    Der Lärm, die hohe Geschwindigkeit der Fahrzeuge und die Erschütterungen durch den Schwerlastverkehr sind in der Schlachthofstrasse nicht mehr zu ertragen!!!

    Danke
    Helga und Reinhard Kierakowicz
    39418 ßfur (Staßfurt)
    Schlachthofstrasse 03

    Antwort

    Die Schlachthofstraße hat den Charakter einer Hauptverkehrsstraße mit erheblicher Verkehrsbedeutung, da sie u.a. als Zubringer zur A 14 dient. Sie ist Bestandteil eines klassifizierten Straßennetzes, in der die Vor- und Wegweisung entsprechend des Fernzielplanes begründet ist. Wie auch in anderen Hauptverkehrsstraßen (z.B. Prinzenberg, Hohlweg, Wasserstraße, Hohenerxlebener Straße usw.) lässt der Gesetzgeber kaum Ausnahmen zu, die Höchstgeschwindigkeit auf 30 km/h zu reduzieren. In den Verwaltungsvorschriften zur StVO wird ganz klar geregelt, dass Geschwindigkeitsbeschränkungen nur dort in Betracht kommen, wo der Durchgangsverkehr von geringer Bedeutung ist.(z.B. Anliegerstraßen, Wohngebiete)
    Die Stadt Staßfurt verfügt über ein gesondertes Gewerbeverkehrsleitsystem (blaue Hinweiszeichen). Dadurch wird in der Schwerlastverkehr auf allen von der A 14 kommenden Hauptverkehrsstraßen zu den ausgewiesenen Gewerbegebieten der Stadt Staßfurt bzw. Firmen über den "Eckigen Ring" (Löbnitzer Weg, Marnitzer Weg, Calbesche Straße, Am Steinbruch, Butterweckerweg) oder andere Umgehungsstraße geleitet.
    Die vom Gesetzgeber diskutierte Änderung zur Vereinfachung der Anordnung von Vz. 274-53 (zulässige Höchstgeschwingigkeit 30 km/h) speziell vor Schulen, Kindereinrichten, oder Pflegeheimen ist bis jetzt nocht nicht beschlossen.
    Nach Vorliegen der Gesetzesänderung und den dazugehörigen Verwaltungsvorschriften erfolgt eine nochmalige Prüfung nur für den Bereich der KITA Bergmännchen und der gegenüberliegenenden Pflegeeinichtung der Stiftung Staßfurter Waisenhaus in der Schlachthofstraße, um hier die Geschwindigkeit auf 30 km/h zu reduzieren.
    Gemeldet am: 13.05.2016 13:54 Uhr
    Bearbeitet am: 01.07.2016 08:23 Uhr
  • Gehweg- und Straßenschäden melden
    erledigt erledigt
    Die Neugattersleber Straße in Brumby ist in einem desolaten Zustand und muss dringend saniert werden. Der momentane Zustand ist sowohl für Anwohner als auch für Dienstleister und Besucher nicht akzeptabel und stellt sogar eine Gefahrenquelle dar. Obwohl die Anwohner im Rahmen der "wiederkehrenden Beiträge" ihren Anteil an der Straßensanierung in Brumby geleistet haben, warten sie noch immer auf eine Sanierung ihrer Straße. Auch hier ist Abhilfe zu schaffen.
    ßfur (Brumby)
    Neugattersleber Straße

    Antwort

    Der desolate Zustand der Gehwege und der Zufahrtsstraße zu den Häusern 5 - 7 ist bekannt. Grundsätzlich kann die Situation im Bereich der Schotterstraße nur durch einen grundhaften Ausbau inklusive Entwässerung zufriedenstellend verbessert werden. Hierfür müssen Haushaltsmittel für Investitionen in den Haushaltsplan aufgenommen werden. Bisher wurden nur Investitionen in die Haushaltspläne eingestellt, bei denen mit der Bewilligung von Fördermitteln der Eigenanteil der Stadt Staßfurt reduziert werden konnte. Grundsätzlich sind nur Maßnahmen zur Gefahrenabwehr möglich. Deshalb wurde die punktuelle Reparatur der Gehwege und der geschotterten Fahrbahn beauftragt. Der Stadtpflegebetrieb wird die Arbeiten laut Bauablauf ausführen.

    Anlagen

    tn_4fe08619fe86c4bf230d2818e280a295.jpgtn_ec86fe78b6521fbb2d959550dc49b787.jpgtn_9a5eb3684dc307767fc17851b0c1e528.jpgtn_a264e8fc21499bf6e981868c8a7347a6.jpg
    Gemeldet am: 13.05.2016 09:35 Uhr
    Bearbeitet am: 11.07.2017 10:02 Uhr
  • Gehweg- und Straßenschäden melden
    erledigt erledigt
    Unterhalb des Prinzenberges hebt sich das Plaster durch die Bäume. Ein Stein fehlt!
    39418 ßfur (Staßfurt)
    prinzenberg

    Antwort

    Mit der Reparatur wurde der Stadtpflegebetrieb der Stadt Staßfurt beauftragt. Diese erfolgt bis zum 23.05.2016.
    Gemeldet am: 11.05.2016 21:39 Uhr
    Bearbeitet am: 30.05.2016 08:39 Uhr
  • Gehweg- und Straßenschäden melden
    erledigt erledigt
    2. Versuch,der 1. ist wohl übers lange Wochenende verloren gegangen.
    Im Bereich Wilhelmstraße,von Kita bis Nr.4, lösen sich im Fahrbahn-/Fußwegbereich an einigen Stellen die Betonsteine auf.Dies kann zu größeren Schäden bzw. Unfallgefahr führen.
    39418 ßfur (Neundorf (Anhalt))
    Wilhelmstraße 1-4

    Antwort

    Diese erneute Meldung zur Anfrage vom 04.05.2016 wurde bereits beantwortet.

    Anlagen

    tn_673eef7f02621586281ca90e28a7941b.jpgtn_48d6ad8b21ee0885a5f9a25e80b61f35.jpg
    Gemeldet am: 10.05.2016 22:52 Uhr
    Bearbeitet am: 30.05.2016 08:39 Uhr
  • Gehweg- und Straßenschäden melden
    erledigt erledigt
    Werte Mitarbeiter,
    im Ortsteil Neundorf,Bereich Wilhelmsrtaße KITA bis Ecke Vogelgesang-lösen sich im Fahrbahn/Fußwegbereich, an einigen Stellen, die Betonsteine auf.
    Dies kann zu größeren Schäden führen,ebenso sind dies im Fußwegebereich Unfallstellen.

    Kl. Maaß
    39418 Neundorf (Anhalt)
    Wilhelmstraße 1-4

    Antwort

    Die Schadstellen in der Fahrbahn Wilhelmstraße/ Vogelsang werden bis 30.06.2016 repariert.
    Eine Reparatur im Gehweg wir nicht erfolgen, da der jetzige Zustand keine Gefährdung oder Nutzungseinschränkung darstellt.

    Anlagen

    tn_1b678001d660697c02871008cf438ba4.jpgtn_cb515cd8454497e6ccec66791ed85379.jpg
    Gemeldet am: 04.05.2016 11:23 Uhr
    Bearbeitet am: 30.05.2016 08:40 Uhr
  • Gehweg- und Straßenschäden melden
    erledigt erledigt
    In Förderstedt ist vor dem Grundstück Athenslebener Weg 25 der Gullideckel defekt. Er ist extrem locker und verursacht beim Überfahren starke Erschütterungen. Reparatur ist dringend erforderlich, um weitere Schädigungen zu vermeiden.
    39443 Förderstedt
    Athenslebener Weg 25

    Antwort

    Der Vorgang wurde zuständigkeitshalber an den WAZV abgegeben.
    Gemeldet am: 04.05.2016 08:22 Uhr
    Bearbeitet am: 09.05.2016 13:24 Uhr
  • Schäden / Behinderung durch Bäume / Straßenbegleitgrün
    erledigt erledigt
    In der Dr.-Wilhelm-Feit-Straße, Höhe Nummer 18, werden die Gehwegsteine durch die viel zu großen Kirschbäume (Wurzeln) angehoben.
    39418 Staßfurt, Stadt
    Dr.-Wilhelm-Feit-Straße 18

    Antwort

    Sehr geehrter Herr Lehmann,
    Bäume haben für das Ortsbild und den Naturhaushalt einen besonderen Wert, so dass ein erhebliches öffentliches Interesse an der Erhaltung der Bäume besteht.
    Bäumen kommt in innerstädtischen Gebieten eine besondere Bedeutung zu, insbesondere in ihrer Funktion für Feinstaubbindung, Sicherung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes, Verbesserung des Klimas und der kleinklimatischen Verhältnisse, Erhaltung des Lebensraumes für Tiere usw..
    Um einen Baum entfernen zu können, muss von ihm eine konkret sichtbare Gefahr oder Beeinträchtigung ausgehen. Nach Rücksprache mit dem Tiefbauamt und einer Ortsbegehung wurde festgestellt, dass die derzeitigen Pflasterunebenheiten noch im zulässigen Toleranzbereich liegen. Erst wenn dieser überschritten ist, kann ein Entfernen der Bäume in Erwägung gezogen werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Bäume nicht beseitigen lasse, wenn von ihnen keine akute Gefahr ausgeht.

    Anlagen

    tn_51eded91e5a7616d59c9c246a93b5a86.jpgtn_cbb67fb906a3ca7aadad96ecb893ed44.jpg
    Gemeldet am: 03.05.2016 10:59 Uhr
    Bearbeitet am: 10.06.2016 08:48 Uhr
  • Schäden / Behinderung durch Bäume / Straßenbegleitgrün
    in Bearbeitung in Bearbeitung
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    das ganze Jahr benutzen viele Bürger den wunderschönen asphaltierten Europaradweg R1 vom Neumarkt bis zum Bodewehr am Schütz, um einen Spaziergang oder eine Fahrradtour zumachen. Auch ich benutze diesen Weg . Es ist eine Schande zu sehen, dass fast alle Bänke, die am Wegesrand stehen, mutwillig nach und nach zerstört werden. Kann man dem nicht Einhalt gebieten? Es ist für mich unverständlich,dass so etwas gemacht wird.

    Mit freundlichen Grüßen
    39418 Staßfurt, Stadt
    August - Bebel Str. 5
    Gemeldet am: 01.05.2016 18:58 Uhr
    Bearbeitet am: 02.05.2016 10:20 Uhr
371-380 von 471