!! Schneetreiben in Staßfurt !!

!! Schneetreiben in Staßfurt !!

Pressemitteilung der Stadt Staßfurt vom 09.02.2021

 

Schneetreiben in Staßfurt
Winterdienst arbeitet rund um die Uhr – OB beruft Örtliche Einsatzleitung ein

 

Die ergiebigen Schneefälle von Sonntag und Montag halten den Winterdienst des Stadtpflegebetriebes weiterhin auf Trab. Aufgrund des extremen Wettereignisses hat Oberbürgermeister Sven Wagner am Montagmorgen die Örtliche Einsatzleitung der Stadt Staßfurt einberufen. Dort koordinieren die Verwaltung, das Ordnungsamt, der Stadtpflegebetrieb und die Stadtwehrleitung gemeinsam die Beräumung des Schnees. Die Kollegen des Winterdienstes sind allesamt rund um die Uhr im Einsatz. Die Schneemassen sind jedoch zu enorm, um sie allein bewältigen zu können. Aus diesem Grund hat die Örtliche Einsatzleitung Kontakt zu rund 25 Firmen und Landwirten aus Staßfurt und den Ortsteilen aufgenommen und darum gebeten, im Auftrag der Stadt bei der Schneeberäumung zu unterstützen. „Die Resonanz war sehr groß“, resümiert Oberbürgermeister Sven Wagner voll des Lobes. „Die Einsatzbereitschaft ist enorm.“

Priorität bei der Räumung der Straßen haben zunächst die Hauptstraßen. Vordergründig freigehalten werden müssen außerdem auch die Feuerwehrein- und ausfahrten sowie Rettungswege und Bushaltestellen.

Zwischenzeitlich wurde damit begonnen, die Schneemassen auf den Neumarkt zu transportieren. „So schaffen wir Platz im Stadtgebiet“, erklärt Wagner und ergänzt: „Die Situation ist weiterhin angespannt. Deshalb bitte ich alle Bürger*innen um Verständnis. Die Räumung kann nicht auf einmal erfolgen.“

Der Oberbürgermeister dankt an dieser Stelle ausdrücklich den Kamerad*innen der Freiwilligen Feuerwehren, die in den letzten Tagen unermüdlich und pausenlos im Einsatz sind. Unter anderem wurden sie zur Beräumung des Daches eines Supermarktes gerufen und halfen Rettungswagen oder LKW aus den Straßengräben zu ziehen.

 

Aufgrund der Schneemenge und der tiefen Temperaturen warnt Wagner weiterhin vor Dachlawinen und abbrechenden Eiszapfen an Gebäuden. Vor dem Verwaltungsgebäude Haus I in der Steinstraße 19 musste der Stadtpflegebetrieb bereits aktiv werden und den Gehweg teilweise absperren.

Lebensgefährlich ist auch das Betreten von Eisflächen. Der Oberbürgermeister warnt eindringlich davor. Per Gefahrenabwehrverordnung der Stadt Staßfurt ist es ausdrücklich verboten, Eisflächen auf öffentlichen Gewässern zu betreten. Insbesondere Eltern und Erziehungsberechtigte sind aufgefordert ihre Kinder zu belehren und ihrer Aufsichtspflicht nachzukommen.

 

Die Stadtverwaltung macht außerdem auf die Einschränkungen im öffentlichen Personennahverkehr und auf den Ausfall der Müllentsorgung in dieser Woche aufmerksam. Alle Informationen werden auf den Internetseiten www.kvg-salzland.de (ÖPNV) und www.kwb-slk.de (Abfall) zur Verfügung gestellt.

 

Letzte Änderung am 09.02.2021, 16:58 Uhr

© Janine Sparmann

Zurück