Verwaltungshäuser wieder ohne Termin erreichbar

Kein 3G, aber Maskenpflicht und Abstand

Das Rathaus in der Hohenerxlebener Straße 12 sowie die beiden Verwaltungshäuser in der Steinstraße 19 und 38 sind ab Montag, 4. April, wieder für die Bürger*innen ohne zeitliche
Einschränkungen zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar.

Während des Aufenthalts in den Verwaltungshäusern sind die Abstands- und Hygienevorschriften zu beachten. Es gilt Maskenpflicht. Ein 3G-Nachweis ist nicht mehr erforderlich. Zudem stehen an den Eingängen Vorrichtungen zur Desinfektion der Hände zur Verfügung, die von den Besuchern zu nutzen sind. In den Büros sind Kontaktschutzwände
vorhanden. Bei typischen Symptomen einer Covid-19-Erkrankung muss dringend auf den Besuch verzichtet werden.

Mit der vorherigen Terminvergabe hat die Verwaltung in den letzten Monaten gute Erfahrungen gemacht. Lange Wartezeiten für die Bürger*innen konnten so vermieden
werden. Aus diesem Grund empfiehlt Oberbürgermeister Sven Wagner weiterhin zunächst eine telefonische Absprache. Wer keine Durchwahl zur Hand hat, kann sich über die
Telefonzentrale unter der Rufnummer 03925/9810 verbinden lassen.

Die Sprechzeiten der Stadtverwaltung sind:
Montag 9 bis 12 Uhr
Dienstag 9 bis 12 Uhr sowie 13 bis 18 Uhr
Donnerstag 9 bis 12 Uhr sowie 13 bis 16 Uhr
Freitag 9 bis 12 Uhr

sowie BürgerService zusätzlich jeden 1. Sonnabend im Monat von 9 bis 12 Uhr.
Der Bürgerservice in Förderstedt bietet jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 9 bis 12 Uhr seine Dienstleistungen an.

 

 

 

 

 

Symbol Beschreibung Größe
Antrag-240621.docx
35 KB
Richtlinie.pdf
83 KB
Letzte Änderung am 30.03.2022, 15:29 Uhr

© Janine Sparmann

Zurück