CopyrightFilmaufnahmen: Thomas Werner (2019) - Schnitt: Christian Wolf
Kurzbeschreibung
BeschreibungDie Stadt Staßfurt präsentiert in ihrem anderthalb-minütigen Imagefilm ihre Vielfalt in den Bereichen Natur&Wasser, Jugend&Freizeit, Technologie&Handwerk und Zukunft&Perspektive. Staßfurt ist eine (er)lebenswerte Stadt im Herzen von Sachsen-Anhalt, geprägt durch ihre Salzhistorie und zukunftsweisend in der Entwicklung als Standort zur Gewinnung erneuerbarer Energien. Große Unternehmen schaffen berufliche Perspektiven für junge Menschen, gleichwohl unterstützt und fördert die Stadt innovative Geschäftsideen. Im Grünen gelegen an der Bode und dem Europaradweg bietet die Stadt eine wunderbare Wohnqualität. Herzstück und große Besonderheit ist das Staßfurter Strandsolbad, Mitteleuropas einziges Binnensolfreibad. Auch touristisch hat die Salzstadt viel zu bieten: vom historischen Bergbaumuseum, über das Fahrzeugmuseum bis zur Ausstellung historische Rundfunk- und Fernsehgeräte (RFT) und dem Traditionsbahnbetriebswerks mit seinen Dampfloks. Lasst euch von Staßfurts Vielfalt überraschen!
Format
Dateigröße
Download

E-Mobilitätskonzept der Stadt Staßfurt

Die Stadt Staßfurt nimmt im Zuge der angestrebten Verkehrswende der Bundesregierung eine Vorreiterrolle für die Region ein.

Um CO2-Emissionen im Verkehrssektor zu reduzieren, soll die Elektromobilität in der Stadt vorangetrieben werden.

Dazu hat die Stadt Staßfurt Anfang dieses Jahres die Erstellung eines kommunalen Elektromobilitätskonzeptes beauftragt, welches vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität finanziell unterstützt wird.

Schwerpunkte werden auf die Elektrifizierung der kommunalen Fahrzeuge der Stadt und der kommunalen Betriebe sowie auf den Aufbau öffentlicher Ladeinfrastruktur gelegt.

Darüber hinaus leitet das Konzept Empfehlungen für die Elektrifizierung in Institutionen und im gewerblichen Sektor ab.

Die Ergebnisse der Konzeptarbeit sind vielversprechend. Demnach konnten 21 Standorte in Staßfurt, Neundorf, Löderburg, Förderstedt und Atzendorf identifiziert werden, welche aufgrund ihres hohen Ladebedarfs vorrangig gemäß Priorisierung zur Installation von öffentlichen Ladepunkten geeignet sind. Alle Standorte befinden sich in der Nähe zu stark frequentierten lokalen Sehenswürdigkeiten bzw. Orten von Interesse, sodass BesucherInnen, KundInnen aber auch AnwohnerInnen komfortabel während der Durchführung anderer Erledigungen Ihr E-Auto laden können.

Der kommunale Fuhrpark, mit einer Gesamtflotte von 59 Fahrzeugen, ist aus ökologischer, technischer und ökonomischer Perspektiven sehr gut für die Elektrifizierung geeignet.

Die Stadt Staßfurt möchte deshalb zusätzlich zu den bereits sechs vorhandenen E-Fahrzeugen der Flotte die Einführung weiterer E-Fahrzeuge prüfen.

Sobald die Leasingverträge der Bestandsfahrzeuge auslaufen, sollen diese stufenweise durch elektrische Alternativen ersetzt werden.

Bei der Konzepterstellung wird die Stadt maßgeblich von den Technischen Werke Staßfurt, den Stadtwerken Staßfurt sowie durch die GP JOULE Connect GmbH (CONNECT) unterstützt.

Die Stadtwerke Staßfurt gestalten E-Mobilitätswende bereits aktiv und stehen dem privaten Sektor mit Dienstleistungen zur Verfügung.

CONNECT entwickelt kundenorientierte, ganzheitliche Konzeptlösungen in den Bereichen Energie und Mobilität und unterstützt Regionen, Kommunen und Unternehmen bei der Neuausrichtung ihrer Mobilität.

 

Die Ergebnisse der Konzeptarbeit werden am 23. September 2021 im Stadtrat der Stadt Staßfurt vorgestellt.

 

Das Konzept befindet sich als Dokument unterhalb dieses Artikels.

Symbol Beschreibung Größe
E-Mobilitätskonzept Stadt Staßfurt.pdf
2.7 MB
Letzte Änderung am 17.09.2021, 09:22 Uhr

© Janine Sparmann

Zurück